Projekt

Das Projekt SwitchMind will geflüchteten Frauen, Mädchen, Jungen und Männern die demokratischen Rechte und kulturellen Werte der Gesellschaft in Deutschland verständlich vermitteln. Dies geschieht durch die Förderung von Toleranz und wertschätzendem Miteinander auf Augenhöhe.

 

Kern des Projekts SwitchMind sind offene interaktive Workshops, in denen die Teilnehmenden kreativ-spielerisch und im Dialog an die Themen herangeführt werden können. Die Durchführung der Workshops durch Personen mit Migrationsgeschichte verschafft unserem Anliegen Authentizität.

 

Die Workshop-Themen umfassen alltagsrelevante Punkte, und sie bieten die Möglichkeit, Alltagsprobleme, Sorgen, Wünsche und Bedürfnisse der Menschen anzusprechen. Gemeinsam finden wir deren Ursachen und zeigen, durch welche Verhaltensweisen das Ankommen in der neuen Lebensumgebung gelingen kann.



Ziele

kurzfristig   ein besseres Verständnis über die Wertebasis in Deutschland zu erlangen

 

mittelfristig   Handlungskompetenzen für einen gelingenden Alltag aufzubauen

 

langfristig   erfolgreich in die Gesellschaft zu integrieren

 

Diese Ziele führen zu und unterstützen die Selbstentfaltung und Partizipationsmöglichkeiten der geflüchteten Menschen, um sich in der neuen Gesellschaft zurecht zu finden und ein Leben hier aufzubauen.



veranstaltungsort

Der Workshop wird in den Erstaufnahmeeinrichtungen bzw. Flüchtlingsunterkünften und deren Folgeeinrichtungen durchgeführt.

Damit setzt SwitchMind bewusst den Schwerpunkt auf eine vorbereitende Integration und erreicht dabei möglichst viele Menschen an einem Ort, der sehr isolierend ist und an dem es viel Redebedarf gibt.


Seit Juli 2017 wurden im Rahmen eines Pilotprojektes bereits 41 Termine in 21 Unterkünften realisiert. Insgesamt wurden dabei schon 1230 Teilnehmer*innen erreicht.



Das Projekt versteht sich als flankierendes Angebot zu staatlich geförderten oder ehrenamtlich durchgeführten Sprach- und Integrationsangeboten für Menschen in den Erstaufnahmeeinrichtungen und anderen Sammelunterkünften für Geflüchtete.